Stille Macht, heimliche Macht – alles schläft

https://www.infosperber.ch/wirtschaft/konzerne/so-dominierte-die-bill-gates-machtmaschine-die-corona-politik/

Jörg Schaaber, Gründer der pharmakritischen Organisation BUKO Pharma-Kampagne, sprach von einem «Zurückfallen in den Feudalismus». Eine Handvoll Philanthropen entscheide über «Wohl und Wehe der Welt». Der US-Amerikaner Lawrence Gostin, Experte für Gesundheitsrecht an der Washingtoner Georgetown University, sagte: «Was wir hier sehen, ist die schlimmste Art von Einflussnahme, weil sie hinter geschlossenen Türen stattfindet.» Die Öffentlichkeit könne die Entscheide der Stiftungen nicht nachvollziehen, obwohl sie von diesen Entscheidungen unmittelbar betroffen sei. Das gelte auch für die WHO und für Politiker der Nationalstaaten, obwohl diese die Projekte der Stiftungen finanzieren.

Vielleicht haben Sie gehört von der Recherche von „Politico“ und der „Welt“ über den Einfluss von sog. Philanthropen auf die Regierungen. Die „Welt“ versteckt es schamhaft hinter Paywall, aber bei Politico ist der ganze Text verfügbar. Und obiger Link geht zum Schweizer Portal „Infosperber“, das das ganze Elend auf deutsch und ohne Paywall zusammenfasst und kommentiert.

Das war doch eine ganz böse rechte Verschwörungstheorie, dass die Demokratie abgeschafft ist und nur noch ein paar superreiche Hanseln alles ungewählt bestimmen? Tja, stellt sich raus, ist so. Und da weiß man endlich auch, warum alle verarmen, während die obersten 0,01 Prozent ihre Vermögen in der Krise fulminant ausweiten.

In anderen News: Bill „supergütig und selbstlos“ Gates will die Kontrolle über die globale Energieversorgung, Gates will die Kontrolle über die globale Nahrungsmittelversorgung, Gates will die Kontrolle über das Weltklima. Halleluja! Die Katholen können dicht machen, der Erlöser ist längst da.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.