Frevel wider die Natur

Deutschland darf seine 10 Milliarden Euro teure Erdgas-Infrastruktur nicht in Betrieb nehmen und muss am Ende sogar wehrlos dabei zusehen, wie sie zerstört wird. Es ist so eine Sache mit den vielgerühmten westlichen Werten, sie wären ja prima, nur werden sie nicht gelebt. Und unter „Freunden“ offenbar gleich dreimal nicht.

Tucker Carlson macht außerdem im oben eingebundenen Video (deutsch untertitelt) darauf aufmerksam, dass es sich bei dem Terroranschlag gegen alle vier Röhren der beiden Pipelines auch um eine unbeschreiblich grausame Umweltkatastrophe handelt. Über Wasser für die Atmosphäre, und unter Wasser lebt dort auf Quadratkilometern gar nichts mehr.

Außerdem, auch darauf weist Tucker hin, wenn der Krieg jetzt so geführt wird, auf dieser Ebene angekommen ist, dann gibt es natürlich aberhunderte von Möglichkeiten der Vergeltung. Internet-Untersee-Kabel zum Beispiel, und damit könnte man dann ratzfatz die gesamte westliche Wirtschaft zum völligen Einsturz bringen.

Stille Macht, heimliche Macht – alles schläft

https://www.infosperber.ch/wirtschaft/konzerne/so-dominierte-die-bill-gates-machtmaschine-die-corona-politik/

Jörg Schaaber, Gründer der pharmakritischen Organisation BUKO Pharma-Kampagne, sprach von einem «Zurückfallen in den Feudalismus». Eine Handvoll Philanthropen entscheide über «Wohl und Wehe der Welt». Der US-Amerikaner Lawrence Gostin, Experte für Gesundheitsrecht an der Washingtoner Georgetown University, sagte: «Was wir hier sehen, ist die schlimmste Art von Einflussnahme, weil sie hinter geschlossenen Türen stattfindet.» Die Öffentlichkeit könne die Entscheide der Stiftungen nicht nachvollziehen, obwohl sie von diesen Entscheidungen unmittelbar betroffen sei. Das gelte auch für die WHO und für Politiker der Nationalstaaten, obwohl diese die Projekte der Stiftungen finanzieren.

Vielleicht haben Sie gehört von der Recherche von „Politico“ und der „Welt“ über den Einfluss von sog. Philanthropen auf die Regierungen. Die „Welt“ versteckt es schamhaft hinter Paywall, aber bei Politico ist der ganze Text verfügbar. Und obiger Link geht zum Schweizer Portal „Infosperber“, das das ganze Elend auf deutsch und ohne Paywall zusammenfasst und kommentiert.

Das war doch eine ganz böse rechte Verschwörungstheorie, dass die Demokratie abgeschafft ist und nur noch ein paar superreiche Hanseln alles ungewählt bestimmen? Tja, stellt sich raus, ist so. Und da weiß man endlich auch, warum alle verarmen, während die obersten 0,01 Prozent ihre Vermögen in der Krise fulminant ausweiten.

In anderen News: Bill „supergütig und selbstlos“ Gates will die Kontrolle über die globale Energieversorgung, Gates will die Kontrolle über die globale Nahrungsmittelversorgung, Gates will die Kontrolle über das Weltklima. Halleluja! Die Katholen können dicht machen, der Erlöser ist längst da.

Freunde fürs Leben

Hunde kommen in unser Leben, um zu bleiben. Sie gehen nicht fort, wenn es schwierig wird, und auch, wenn der erste Rausch verflogen ist, sehen sie uns noch immer mit genau diesem Ausdruck in den Augen an. Das tun sie bis zu ihrem letzten Atemzug.

Vielleicht, weil sie uns von Anfang an als das sehen, was wir wirklich sind: fehlerhafte, unvollkommene Menschen. Menschen, die sie sich dennoch genau so ausgesucht haben.

Ein Hund entscheidet sich einmal für den Rest seines Lebens. Er fragt sich nicht, ob er wirklich mit uns alt werden möchte. Er tut es einfach. Seine Liebe, wenn wir sie erst verdient haben, ist absolut.

Pablo Picasso

Der Bundestag am Scheideweg

https://www.achgut.com/artikel/der_deutsche_corona_massnahmenterror_

In Frankreich hat Emmanuel Macron … das Ende der Pandemie verkündet. In Dänemark hat die Regierung die Corona-Impfung für unter 18-Jährige weitgehend verboten. Und in England wird mittlerweile recht offen diskutiert, welch verheerende Auswirkungen die Maßnahmen hatten, einschließlich des Todes von mehr Menschen als offiziell mit positivem “Corona-Test” verstorben sind. Auch in Deutschland gibt es immer wieder Versuche, darauf hinzuweisen, wie schädlich der staatliche Maßnahmenterror gerade für Kinder ist, eben erst wieder gezeigt in einer Studie der DAK. Und dennoch plant die Bundesregierung, ungeachtet all dieser mittlerweile überwältigenden Evidenz … genau solche Maßnahmen, und zwar in vieler Hinsicht in noch schärferer Form als in den letzten beiden Wintern, am 8. September durch den Bundestag abnicken zu lassen. 

Jeder Abgeordnete, der am 8. September für die Verlängerung der Corona-Maßnahmen stimmt, ist persönlich verantwortlich für das menschliche Leid, das dadurch verursacht wird, schreibt Andreas Zimmermann, der Autor des verlinkten Artikels.

Und darin kann man ihm nur beipflichten. Bedenkt man insbesondere, dass mittlerweile durch eine Vielzahl internationaler Studien felsenfest belegt ist, dass höchstens 6% der als Corona-Tote Gezählten tatsächlich an Corona gestorben sind, die anderen 94% jedoch „mit“, dann wird der entsetzliche Schaden, den die sinnlosen (vgl. die „Inzidenzen“ im Sommer 2021 und die des Jahres 2022) Maßnahmen an uns und vor allem unseren Kindern angerichtet haben, sogar noch viel grauenhafter und trauriger.

Falls also der Bundestag in knapp einer Woche tatsächlich dieses unmenschliche und verblödete Regime des Schreckens fortschreibt, wird man ihn als terroristische Vereinigung ansehen müssen.

Masken töten Vögel

https://www.telegraph.co.uk/environment/2022/08/05/covid-face-masks-devastating-bird-populations-world/

Face masks are entangling birds across the world, with plastic pollution now affecting avian populations across every continent, new research shows (…) Nearly a quarter of the photos taken show birds caught up in personal protective equipment (PPE), with the majority being disposable face masks, the researchers said.

„Frei wie ein Vogel“, sagt man, und so sind Vögel schon immer der Inbegriff der Freiheit. Wie sinnig, dass es nun Masken, seit altersher Kennzeichen für Sklaven, sind, die den Vögeln das Leben schwer machen. Doch freiwillige Sklaverei und das Ausliefern des eigenen Körpers an Plutokraten sind neuerdings Bürgerpflicht, wen interessieren da schon Vögel.

Die Wassermelonen-Partei

https://www.rubikon.news/artikel/die-rechnung-bitte-2

Es ist erstaunlich, dass gerade diejenigen Parteien das Corona-Regime gestützt haben, die sich angeblich so sehr für den Umweltschutz engagieren. Seien es die Grünen, die für strikte Maskenpflicht, Impfpflicht und den ganzen anderen Maßnahmen-Bullshit votierten, seien es vorgeblich Linke, seien es Fridays-For-Future-Wir-retten-die-Welt-Kinder, denen die Natur so sehr am Herzen liegt, dass sie keinerlei Hemmungen haben, die Maßnahmen auf militant ideologische Weise zu verteidigen, umzusetzen und anderen aufzuzwingen.

Die globalen Umweltschäden durch den Corona-Plastikmüll – Masken, Tests, Spritzen, Schutzausrüstung – sind verheerend, und welche Folgen diese Verschmutzungsorgie für das Leben auf unserer Welt haben wird, lässt sich bisher noch nicht einmal im Ansatz ermessen.

An sich sollte man doch meinen, eine Partei, die sich den Schutz der Natur auf die Fahnen geschrieben hat, wäre am entschiedensten dagegen aufgestanden. Aber nein, die linksradikalen Grünen waren stets hechelnd ganz vorne  mit dabei, wenn es um immer neue Verbote und Vorschriften ging. Diese Partei ist eben wie eine Wassermelone: Außen grün, innen rot.

Wussten Sie eigentlich, dass die Grünen aus den sog. K-Gruppen der 1970er hervorgingen, kommunistischen Zellen? Und dass sie von Anfang an von der Sowjetunion unterstützt und begleitet wurden? Der noble Gedanke des Schutzes der Natur war  bei dieser Partei schon immer nur Fassade, um gesellschaftliche Akzeptanz für eine Kultur der radikalen Entrechtung und Kollektivierung der Bürger zu erschleichen.

Doktor Nimmersatt und sein Krankheitsautomat

https://www.youtube.com/watch?v=ywtpmjtiF9U

Die internationalen IT-Giganten haben eine neue Goldgrube entdeckt: den Gesundheitssektor. Sie stellen medizinische Diagnosen, verkaufen Krankenversicherungen und dank massenhafter Auswertung persönlicher Daten wollen Google & Co künftig Krankheiten heilen oder sogar verhindern. Gleichzeitig stehen die öffentlichen Gesundheitssysteme vor dem Kollaps.

Dokumentation von ARTE TV über die „Praxis Dr. Zuckerberg“. Genau wie Gates mit der BMGF will auch Zuckerberg mit einer Stiftung sein grässliches Image aufpolieren und damit außerdem steuerfrei Berge von Geld scheffeln. Und natürlich mischen auch Google, Amazon und Microsoft kräftig mit.

Es ist trostlos. Die Digitalisierung würde außerordentliche Möglichkeiten bieten, den Menschen bei gesundheitlichen Problemen zu helfen. Stattdessen läuft es darauf hinaus, dass Monopole einzelnen Wegelagerern Phantastilliarden an Gewinnen in die Tasche spülen, während gleichzeitig die Menschen vorsätzlich immer kränker und kränker gemacht werden – weil man nur an kranken Menschen verdienen kann. (Es war über Jahrtausende genau anders herum, z.B. in der traditionellen ayurvedischen und chinesischen Medizin, man bezahlte den Arzt nur solange man gesund war – und das ließe sich heutzutage sogar noch leichter umsetzen als früher, indem man nämlich seine Krankenversicherung nur bezahlen müsste, solange man gesund ist. Tragischerweise ist aber stattdessen das wirtschaftliche Interesse des „Gesundheitssystems“ der kranke Mensch geworden – wodurch es in ein Krankheitssystem mutiert ist).

Die ARTE-Dokumentation ist verfügbar bis zum 24.08.2022. Was mir darin allerdings ein wenig zu kurz kommt, ist, dass es bei diesem „Geschäftsmodell“ nicht nur um Geld geht, sondern dass auch die daraus entstehende Macht (welche die Gesundheits-Oligarchen vielleicht sogar vorrangig im Visier haben) beispiellos in der Geschichte wäre, wenn diese modernen Raubritter ihre Pläne durchsetzen.

PS: Auch Gates hat das philanthropische Whitewashing mit steuerflüchtender Maximaldividende übrigens nicht erfunden, sondern nur John D. Rockfeller kopiert.

Einmal Monopolist, immer Monopolist

https://www.arte.tv/de/videos/095723-000-A/genlabor-afrika/

„Sie schieben philantropische und humanitäre Ziele vor. Aber in Wahrheit fördern sie etwas ganz anderes. Sie finanzieren eine hochriskante Forschung, einen Sprung ins Unbekannte. Das ist landwirtschaftliche Geopolitik. Sie haben leichtes Spiel … in Wirklichkeit ist die Weltrettung im Zeitalter des Philantrokapitalismus ein profitables Geschäft.“

Bill Gates ist inzwischen der größte Eigner von Agrarland in den USA. Und in Afrika führt er nicht nur Experimente mit gefährlichen Impfstoffen durch, die z.B. für Polio-Ausbrüche und geheime Sterilisierungskampagnen verantwortlich sind, sondern er benutzt die Armut des Kontinents auch, um gentechnische Versuche zu betreiben, die in Europa und USA wegen der hohen damit verbundenen Gefahren verboten sind. Das dahinterstehende Ziel ist offensichtlich, die Monopolisierung der Nahrungsmittelversorgung. Denn gentechnisch verändertes Saatgut muss ständig neu erworben werden, das jahrtausendealte Verfahren, einen Teil der Ernte für die Aussaat des nächsten Jahres zu verwenden, funktioniert damit nicht.

Dokumentation auf ARTE-TV, verfügbar bis zum 18.10.2022. Lesenswert i.d.Zshg. auch ein Artikel von F. William Engdahl und ein Artikel in der Süddeutschen Zeitung. Außerdem eine Untersuchung der Rosa-Luxemburg-Stiftung.

Wir haben Grün

https://www.danisch.de/blog/2022/05/24/habeck-appelliert-verbrauch-von-lebensmitteln-reduzieren/

Über dem satten Doppelkinn erbricht Habecks Futterluke Brosamen seiner Gedankenwelt auf uns nieder. „Wir“ (also die Anderen) werden künftig weniger essen müssen, verkündet er begeistert beim WEF in Davos (und zerlegt damit freundlicherweise en passant auch die Saga des „Wir haben Platz“ – denn wer nix zu fressen hat, der hat schon vorher auch keinen Platz).

… die Bevölkerung auf Fahrradfahren umzustellen, während man die Kalorienversorgung kürzt, das ist … das ist … das ist … ja, das ist, wie den Straßenverkehr auf E-Auto umzustellen und die Kraftwerke abzuschaffen.

So meint Hadmut Danisch dazu, und recht hat er. Aber mit Vernunft kommt man schon lange nicht mehr weiter, sie wurde abgewählt weil zu mühsam. Und Habeck ist das freilich sehr recht, denn damit bleibt sein Teller prall gefüllt und er kann auch weiterhin in der gepanzerten Luxuskarosse mit 20L/100KM Verbrauch durch die Gegend gondeln, um uns an seiner Weisheit Arroganz der Macht teilhaben zu lassen.

Stress einfach wegatmen

https://www.youtube.com/watch?v=BckqffhrF1M

Wim Hof ist „The Iceman“. Er ist Extremsportler und hält eine Vielzahl von Weltrekorden, die meisten davon für seine ungewöhnliche Fähigkeit, extremer Kälte zu widerstehen. Er klettert barfuß und in Shorts auf hohe Berge, badet stundenlang in Eiswasser und schwimmt und taucht weite Strecken in arktischen Gewässern. Er läuft aber auch Marathons in der Wüste nur in kurzen Hosen und ohne Wasser.

Weil all dies bestens dokumentiert ist, und diese Dinge eigentlich nicht zu überleben sind, hat Wim Hof sogar die Aufmerksamkeit der Wissenschaft auf sich gezogen. Er wurde oft im Labor untersucht und vermessen, zum Beispiel während er stundenlang in Eiswasser bis zum Hals saß und gleichzeitig mit Gift und gefährlichen Bakterien traktiert wurde, aber all das zeigte keine Wirkung auf seinen Organismus und die Forscher haben keine Erklärung dafür.

Wim Hof sagt, dass es seine spezielle Atemtechnik sei, die ihn so unempfindlich gegen äußere Einflüsse macht. Und er empfiehlt jedem tägliche kalte Duschen.

Auch wenn Sie mit kalten Duschen nichts anfangen können, vielleicht ist aber die Atemtechnik etwas für Sie? Sie finden sie oben im ersten Link dieses Beitrags. Aus eigener Erfahrung kann ich bestätigen, das ist der beste Stressabbau den ich kenne, und gerade Stress hat man ja als Programmierer reichlich, wie wir alle wissen.

Eine kompakte Dokumentation über Wim Hof finden Sie hier, und Hintergründe zu seinem erstaunlichen und teilweise auch tragischen Lebenslauf erzählt er in diesem Video. Für mehr Informationen können Sie auch seinen Youtube-Kanal und seine Website besuchen.

Moralischer Kompass

https://www.pcwelt.de/news/Neuralink-16-von-23-Affen-tot-Tests-am-Menschen-werden-ausgesetzt-11188664.html

Die Dokumente enthüllen, dass die Gehirne von Affen in schäbigen Experimenten verstümmelt wurden und sie leiden und sterben mussten. Es ist kein Geheimnis, warum Elon Musk und die Universität Fotos und Videos dieses schrecklichen Missbrauchs vor der Öffentlichkeit geheim halten wollen.

Na, das ist wohl doch nicht so einfach, aus Menschen Cyborgs zu machen. Ohne jeglichen Respekt vor der Natur und der Schöpfung will Musk in die Gehirne von Menschen Computer-Schnittstellen einsetzen. Vorgeblich, um Gelähmten zu helfen, und um die kognitiven Fähigkeiten zu erweitern.

Tatsächlich, man kennt dergleichen aus der Geschichte (Radio – TV – Internet), würde es am Ende aber zu nichts weiter benutzt, um Menschen fernsteuern zu können – willenlose Sklaven der Ultrareichen aus ihnen zu machen.

Man darf ja alles erforschen. Das heißt aber noch lange nicht, dass man alles tun dürfte, nur weil man es könnte.

Bad news is good news

https://www.zerohedge.com/markets/youtuber-accused-staging-plane-crash-likes-and-views

Natürlich ist das bisher nur eine – allerdings recht substantiierte – Anschuldigung, mithin „mutmaßlich“. Aber falls der Pilot tatsächlich vorsätzlich sein Flugzeug in einen Berghang crashen ließ, um Views auf Youtube zu generieren – dann sind entweder Flugzeuge billiger, oder Youtube-Videos lukrativer, als ich dachte.

Jedoch ist das Phänomen als Ganzes nicht neu, es hat schon viele hochdestruktive Videos mit auch zum Teil schweren Gesundheits- oder Vermögensschäden gegeben. Manche Leute tun einfach alles für Geld und ihr Egoismus ist grenzenlos. Ich erinnere mich da an ein Video, da hat tatsächlich live jemand seine eigene Wohnung mit sich selber drin angezündet, und auch den darauf folgenden Feuerwehreinsatz gestreamt…

Ich frage mich nur, wer (in Summe) eigentlich schlimmer ist: Die einen, die solche Dinge tun – oder die anderen, die derartige „Geschäftsmodelle“ durch ihre morbide Faszination am Bösen und ihr gedankenloses Hinnehmen erst ermöglichen.

 

Müßiggang ist aller Laster Anfang? In der Ruhe liegt die Kraft!

https://www.infosperber.ch/wirtschaft/der-kult-der-optimalen-betriebsamkeit/

Maria Montessori nannte es den „Flow“ bzw. die „Polarisation der Aufmerksamkeit“, und es ist das zentrale Ziel der Montessori-Pädagogik. Nun gibt es jedoch eine Untersuchung zu einem regelrechten Kult, der sich darum gebildet hat, und das Problem dabei ist nicht der „Flow“, der ist sehr hilfreich und förderlich, sondern dass er leicht in eine exzessive (und schädliche) Betriebsamkeit umkippen kann. Denn der „Flow“ hat quasi Suchtpotential, ist die Erklärung der Forscher an der ESSEC Business School in Frankreich.

Der Schlüssel, es mit dem „Flow“ nicht zu übertreiben, wird wohl darin liegen, den dritten Aufmerksamkeitsmodus nicht zu vernachlässigen. Dieser Modus ist die ruhige Zeit und bildet einen, meines Erachtens unbedingt notwendigen, Gegenpol zum „Flow“. Lesen Sie dazu bitte auch diesen Beitrag.