Schöne neue Welt

Dies ist der zweite Teil der Undercover-Recherche von „Project Veritas“, betreffend den (ehemaligen? Er scheint mittlerweile entlassen worden zu sein) Pfizer-Manager Jordon Trishton Walker, den Director of Research and Development – Strategic Operations and mRNA Scientific Planning.

Pfizer weiß ganz genau, dass die mRNA-Injektion die Fortpflanzung des Menschen stört. „Man wird irgendwann rausfinden müssen, warum das so ist. Aber vielleicht ist die nächste Generation (der Menschen) völlig verpfuscht [gemeint: unfruchtbar], dann muss ich Pfizer aus meinem Lebenslauf streichen.“ Aber das ist alles erstmal egal, mRNA wird intensiv weiter erforscht für noch viel mehr Anwendungen.

Update: Sehen Sie zum Thema „Menstruationsänderungen nach Impfung“ auch diese Studie des NIH (National Institute of Health, US-amerik. Gesundheitsbehörde): 40% der mRNA-injizierten Frauen erlitten anschließend Änderungen ihrer Menstruation – bitte beachten Sie auch, dass Pfizer dies von Anfang an wusste, weil es bereits in den eigenen Daten der Feldtests überdeutlich sichtbar war. (Pfizer wollte diese Daten für 75 Jahre unter Verschluss halten, aber sie wurden freigeklagt und sind nun öffentlich einsehbar). Auch die Spermien von Männern sind offenbar betroffen, ergibt eine Studie im Journal of Biomedical Research & Environmental Sciences. (siehe auch).

Was will denn Pfizer künftig mit der mRNA-Technologie machen? Neben vielem anderen soll sie angeblich Krebs heilen können, zum Beispiel. Und man will damit unsere Gene verändern „Gene Editing“. Pfizer ist eines der kriminellsten Unternehmen des Planeten, wussten Sie das? Es ist unzählige Male verurteilt worden, und musste gigantische Schadensersatzzahlungen leisten nahezu seit Gründung (bereits für ihr erstes Produkt musste es vor Gericht und wurde verurteilt). Was soll schon schiefgehen, wenn solche Leute an unserem Genom herumspielen? Spoiler: Alles. Und es hat bereits angefangen.

Anmerkung, zum Titel: „Schöne neue Welt“ ist ein Roman von Aldous Huxley, in welchem er eine Welt beschreibt, in der alle Menschen genetisch gezüchtet und selektiert werden.

Freiheit ist der Alptraum der Tyrannen

https://freiheitsfunken.info/2023/02/01/20378-macht-und-widerstand-was-bleibt-wenn-sie-ueber-leichen-gehen

Wenn es also so ist, dass mächtige Konzerne und Politiker und ihre Freunde im Klub der Mächtigen ohne Weiteres weltweit das Leben und das Vermögen einer riesigen Zahl von Menschen opfern (was ja historisch betrachtet wirklich nichts Neues ist), um sich dadurch immense finanzielle und machtpolitische Vorteile zu verschaffen, dann ist das Einzige, was dem entgegensteht, das Djokovic-Puzzleteil: der konstruktive Widerstand von Individuen, die das Spiel durchschauen und aus Prinzipientreue nicht mitspielen. Die aufrecht bleiben und Nein sagen.

Es geht in diesem grandiosen Artikel auf der äußerst lesenswerten Seite freiheitsfunken.info nicht nur um Djokovic, sondern auch um die neuesten Enthüllungen des „Project Veritas“, sowie um Baerbocks (quasi) Kriegserklärung an Russland im Alleingang.

Anmerkung: Es kann schwierig sein, das erwähnte Video von „Project Veritas“ zu finden, auch der verlinkte Artikel gibt keine Quelle an. Elon Musk ist der einzige, der sich dem Druck der Pharma-Konzerne nicht beugt und das Video online hält – sogar bereits veröffentlichte Artikel in der Mainstream-Presse wurden wieder gelöscht und eine Google-Suche ergibt Null(!) Treffer. Hier deshalb der Link zu Twitter:
https://twitter.com/Project_Veritas/status/1620182577859674117
Oder Sie sehen sich das Video auf Telegram an:
https://t.me/project_veritas/2532

Und noch ein Hinweis – Jordon Trishtan Walker ist nachweislich hochrangiger Pfizer-Manager und nach wie vor dort angestellt. Pfizer hat übrigens in einem lahmen Versuch der Verteidigung eine sehr besorgniserregende Presseerklärung herausgegeben, in welcher es tatsächlich die von Walker beschriebenen Vorgänge zumindest grundsätzlich einräumt “… in vitro resistance selection experiments are undertaken in cells incubated with SARS-CoV-2 and nirmatrelvir in our secure Biosafety level 3 (BSL3) laboratory to assess whether the main protease can mutate to yield resistant strains of the virus”.

Helden unserer Zeit

https://reitschuster.de/post/die-gates-beichte-impfstoffe-wirken-nicht/

Wir müssen uns auch die drei Probleme der Vakzine vor Augen führen: Die aktuellen Vakzine verhindern keine Infektionen, sie verlieren beim Auftreten neuer Varianten ihre Wirksamkeit und sie schützen nur für eine sehr kurze Zeit.

Bill Gates hat seine Aktien an Biontech abgestoßen, und erzählt nun beim Lowy Institut, einer australischen „Denkfabrik“, was die Wahrheit über die Covid19-Impferei ist. Kurzfassung: Wir alle wurden grotesk belogen. Damit wurden dann Milliarden, vielleicht sogar Billionen verdient, und am Ende wird herauskommen, dass die Impfstoffe mehr Menschen getötet haben, als sie vor Covid19 gerettet haben. Mehr Tote als jedes andere Medikament der Geschichte haben sie ja ohnehin schon hervorgebracht – was natürlich zum Teil an der hohen Zahl der verabreichten Dosen liegt, aber auch daran, dass es wohl keinen dümmeren Ansatz geben kann, als Menschen mit einem gentechnischen Experiment zu Bioreaktoren für ausgerechnet das gefährlichste Protein von SARS-COV2 umzubasteln. Und dabei noch nicht einmal zu wissen, wo im Körper, wie lange, und wieviele Spike-Proteine die Opfer der Gates’schen Geldgier produzieren.

Als Folge des Impfdesasters will Gates künftig noch mehr Diktatur und noch weniger Bürgerrechte, damit er einen solchen Raubzug bald wiederholen kann. Aber nun, jede Zeit hat die Helden, die sie verdient. Wenn wir das mit uns machen lassen, was Gates der Welt antut, ist das wohl unsere gerechte Strafe.

Das ganze Gespräch mit Gates beim Lowy Institute finden Sie hier.

Das neue Billdelta

https://corbettreport.substack.com/p/who-is-behind-the-great-food-reset

Also, as many people know by now, Bill Gates became the biggest owner of US farmland in 2021. Gee, I wonder why someone who’s so obsessed with completely reengineering the food supply and making us dependent on the lab-grown synthetic food substitutes he funds would be buying up farmland? A real head-scratcher, that one.

James Corbett, ein investigativer US-Journalist im japanischen Exil, geht der Frage nach, warum jemand, der so dick im Insekten- und Kunstfleischfraß-Business steckt, so viel Ackerland aufkauft? Spoiler: Die Antwort ist banal, nämlich mehr Geld und Macht. Hail Bill, und da er seinen eigenen Dreck selbstverständlich nicht isst, wird auch er, wie all die anderen Superreichen, steinalt und bleibt uns noch sehr lange erhalten, ich bin sicher, Sie freuen sich darüber. Wer wollte denn nicht gechipter und vollüberwachter Sklave eines modernen Pharao sein? Deutsche Übersetzung hier.

(Anmerkung, zum Titel: Das äußerst fruchtbare Nildelta war die Grundlage für den Aufstieg von Ägypten, eines der ersten echten Großreiche der bekannten Geschichte.)

Finanzielle Nuklearoption

https://www.armstrongeconomics.com/world-news/cryptocurrency/swift-ends-cryptocurrency-access-to-global-marketplace/

SWIFT will no longer process currency transactions from bank accounts to crypto exchange, with a value of fewer than 100,000 USD, effective February 1st, 2023.

Die Achillesferse der digitalen Währungen: Was nützen sie, wenn Regierungen ihren Gebrauch und ihre Konvertierbarkeit einschränken? Weitere und vertiefte Info zu diesem globalen Angriff auf die alternativen Geldsysteme auch bei asiaMARKETS.

Guten Appetit!

Ab morgen ist es soweit, unserer Nahrung werden Grillen, Käfer, Mehlwürmer und Heuschrecken beigemischt. In Weizenmehl- und Kartoffelprodukten, in Pizza und Suppen – in einer unüberschaubaren Vielfalt von Fertigwaren. Man kann eigentlich nur noch alles selber machen, am besten aus dem eigenen Garten. Oder ist das ein Konjunkturprogramm für Biosupermärkte? Pflicht zur Kennzeichnung besteht nicht, nur auf Allergierisiken muss ganz allgemein hingewiesen werden. Und juchhu, die EU-Kommission hat Insekten neuerdings als Pflanzen klassifiziert, bedeutet, die solcherart gepanschten Dinge dürfen als vegan ausgezeichnet werden. //Update: Nach anderen Quellen scheint letztere Information nicht korrekt zu sein.

Derweil machen sich die Eliten über feinstes Kobe-Rind und unbehandelte Bio-Naturnahrung vom anderen Ende der Welt her, und werden darum allesamt so steinalt und bekommen noch nicht einmal Alzheimer dabei. CO2 und sonstige Ressourcen dürfen die hierfür freilich ständig verbrauchen, so viel sie wollen, einschränken muss sich nur der Pöbel, also Nicht-Milliardäre. Aber Insektenmehl ist noch nicht das Ende der Fahnenstange, bald wird man uns noch unsere Leichen in den Industriefraß mischen. Erstmal nur als Kompost, aber bald sicherlich genauso wie in „Jahr 2022: Die, die überleben wollen“ (Spielfilm aus dem Jahr 1973) – gewiss ist „Soylent Green“ auch schon in den Startlöchern, wir werden ja längst fleißig und penetrant überall auf Kannibalismus eingestimmt. Der hat eben „seine Zeit und seinen Platz“, wie uns die New York Times belehrt.

Aber das müssen Sie verstehen. Es gibt gravierende Probleme mit Insekten in der Nahrung, das reicht von Unverträglichkeiten mit z.B. Chitin, über allergische Schocks für u.a. Hausstauballergiker, sowie Massenausbrüchen von dem menschlichen Immunsystem fremden Erregern in den Insektenzuchtfarmen, die es infektiös bis auf unsere Teller schaffen können. Und die eigene Spezies zu essen, ergibt Kuru, ob es Creutzfeldt-Jakob bei Menschen, oder BSE bei Kühen ist. Das alles ist aber völlig uninteressant, denn Ihr einziger Lebenssinn darf nur sein, Gates & Co. immer noch reicher und mächtiger zu machen. Ein bis in die Unterhose überwachtes Leben in Krankheit, Dreck und Leid zu verbringen wird Ihnen das doch wohl wert sein!

Globales Doppelmoral-Treffen

https://norberthaering.de/macht-kontrolle/davos-own-nothing/

[Heute] beginnt das Jahrestreffen des Weltwirtschaftsforums. Dutzende der wichtigsten Politiker und Chefs von internationalen Organisationen pilgern nach Davos, um den Herren des Geldes ihre Aufwartung zu machen.

Leute, die mit 2.000 Privatjets einfliegen, und sich einzeln mit gepanzerten Limousinen mit einem Verbrauch von weit über 20l/100KM herumkutschieren lassen, hocken zusammen, um Ihnen und mir zu sagen, dass wir künftig auf jegliches Privateigentum verzichten, in 15-Minuten-Städten eingesperrt werden und künftig nur noch Käfer essen müssen.

Dabei wird gelogen, dass sich die Balken biegen, denn in Wahrheit geht es nur um eines: Die wollen alles, und dafür wollen sie uns um alles berauben. Um wirklich alles, künftig sollen Sie sich ( sg. „Sharing Economy“) sogar Ihre Unterhosen leihen. Von wem? Na, von denen, die alles alleine besitzen wollen. Für die soll die geplante allgemeine Regel der völligen Armut nämlich nicht gelten, versteht sich. Paläste mit Ländereien so groß wie Bundesländer und edelstes Kobe-Rind etc. für die, aber total überwachte Freiluftgefängnisse mit Insekten- und Laborfraß für alle Anderen.

Fatale Geldgier

Jens Baas, Vorstandsvorsitzender der Techniker Krankenkasse (TK), beschreibt, wie mit künstlich verschärften Diagnosen der Ertrag von Ärzten, Krankenhäusern, Pharma und Kassen „optimiert“ wird, zu Lasten der Patienten und Beitragszahler.

Ich habe das am eigenen Leib erlebt, ich hatte vor einigen Jahren Keuchhusten, in meinem schon fortgeschrittenem Alter eine sehr gefährliche Krankheit. Ich landete also im Krankenhaus, und mir wurde jegliche nur denkbare Diagnose angedichtet. Aber den einfachen Bluttest auf Pertussis, der sogar vorgeschrieben wäre bei jeder Art von längerdauerndem Husten wg. Seuchenschutzgesetz, den machte niemand. Stattdessen wurde ich dreimal in nur einer Woche geröntgt, einmal davon sogar per CT, was eine extra hohe Strahlenbelastung hat.

Ich hab mich dann selbst aus dem Krankenhaus entlassen (Sie kennen das, man übernimmt die Verantwortung und kann gehen), und danach endlich einen Arzt gefunden, der eine vollständige Blutuntersuchung auch auf Keuchhusten gemacht hat. Nur, da war es zu spät, der Grund, warum bei jedem längerdauernden Husten ein Test auf Keuchhusten vorgeschrieben wäre, ist nämlich, dass man bei Keuchhusten nur in den ersten 3 Wochen mit Antibiotika etwas machen kann, danach gibt es keine ärztliche Hilfe mehr. Entweder man schafft es, oder eben nicht. Ich habe 1,5 Jahre gebraucht, um wieder gesund zu werden. Kinderkrankheiten sind nur für Kinder (meistens) ungefährlich.

Angesteckt hatte ich mich übrigens bei meinem jüngsten Sohn, aber auch bei dem machte niemand einen Test. Denn der war geimpft, aber diese Impfung hält nur 10 Jahre. Aber weil er geimpft war, hat auch ihn niemand ordentlich untersucht, dass die Impfung nur begrenzt wirkt, hatte niemand auf dem Schirm. Er hat 3 Monate gebraucht, um es abzuschütteln. (Er war schon ein Teenie damals, und auch für die ist Keuchhusten schon nicht mehr so ungefährlich. Hätte ich ihn nicht impfen lassen, hätte er es als Kleiner durchgemacht, so wie ich, und diese Immunität hält 25 Jahre, und gemeinhin kommt man binnen dieser 25 Jahre wieder mit Pertussis-Bakterien in Kontakt, das frischt dann i.Allg. die Immunität wieder auf).

Ich habe mich später offiziell bei meiner damaligen Krankenkasse beschwert, und auch bei der Seuchenschutzbehörde, weil das dreiste Abzocke war, die teuersten Untersuchungen und die härtesten Diagnosen, aber einen einfachen 5 Euro Test, den macht niemand obwohl ich alle einschlägigen Symptome hatte (!), und das hat mir sehr geschadet (hätte jemand den Test früher gemacht, hätte ich mir 1,5 Jahre Krankheit ersparen können). Reaktion: keine, weder von der Kasse noch von der Behörde. Eine Krähe hackt doch der anderen…

Ich habe dann zwar die Kasse gewechselt, weil ich so wütend über all das war, und auch als Grund dafür angegeben, dass niemand auf meine Beschwerde reagiert hatte bei der Kasse. Aber der Fehler ist im System, viel bringt auch dieser Wechsel natürlich nicht, das ist mir klar.

Ansonsten bleibt die Frage, wie lange Jens Baas noch seinen Job haben wird, jeder KK-Vorstand, der Missstände anprangert, wird ja (im Auftrag der Pharma-Industrie?) sofort gefeuert, wie wir wissen.

Fälscher oder Besserwisser?

https://www.raewellmann.de/veroeffentlichung/kann-die-faelschung-eines-covid19-impfpasses-gem-34-stgb-notstand-gerechtfertigt-sein.html

Bezogen auf die Fälle der Covid19-Impfpassfälschungen ist aber eben auch das gegenteilige Ergebnis vertretbar. Aus Sicht der Betroffenen gab es kein milderes Mittel. Es gab auch objektiv keine Möglichkeit, vorrangig einen etwaigen Instanzenzug gegen dieses Unrecht zu beschreiten. Richter, die maßnahmenkritische Urteile gefällt haben, wurden medienwirksam sogar mit Hausdurchsuchungen überzogen. Senaten wurde die Zuständigkeit entzogen (wenn auch mit anderer Begründung), nachdem sie 2G Regelungen gekippt haben. Erfahrene Gesundheitsamtsleiter wurden abgesetzt/versetzt. Es gab also faktisch keine Möglichkeit, im Instanzenzug die unmittelbare Gefahr zu beseitigen.

Wieviele der offiziell als geimpft Ausgewiesenen in Wahrheit einen gefälschten Impfpass haben, ist unbekannt. Es gab auf jeden Fall eine ganze Reihe von Skandalen, vor allem in der sog. „High Society“, in denen sich Chefärzte gegenseitig Impfzertifikate ausstellten, und Unternehmer und Politiker sich Impfzertifikate kauften; in Spanien und Kanada sind dsbzgl. große Ringe aufgeflogen. Auch in Deutschland kursierten Adressen von Ärzten, die die Impfbestätigung ohne Impfung ausstellten, relativ leicht verfügbar. Selbst die digitalen Zugangsbestätigungen waren von fast Anfang an oftmals gefälscht, weil ein Root-Zertifikat der EU bereits zu Beginn der Impfkampagne abhanden kam. Der Rechtsanwalt Carsten Jakob der Kanzlei Wellmann und Kollegen vertritt nun die Auffassung, dass gemäß §34 StGB („Rechtfertigender Notstand“) die Fälschungen nicht geahndet werden können, weil im Widerstreit der vielen schutzberechtigten Rechtsgüter (Leben, Leib, Freiheit, Ehre, Eigentum) die Bürger zur quasi Notwehr berechtigt gewesen wären. Hinzu kommt, dass es von fast Anfang der Impfkampagne an unklar war, ob die Impfung einen Fremdschutz bietet, das wurde sogar niemals untersucht, wie von Pfizer vor dem EU-Parlament bestätigt, und ist mittlerweile bewiesen (dass die Impfung keinen Fremdschutz bietet), aber eben dieser glatt gelogene  bzw. frei erfundene Fremdschutz wurde durch die Politik als Rechtsgut für die Ausgrenzung der Ungeimpften herangezogen.

Berlin hegt München ein

https://www.berlin.de/generalstaatsanwaltschaft/presse/pressemitteilungen/2022/pressemitteilung.1277538.php

»Die Beschuldigten sollen daher darüber getäuscht haben, dass eine Person die Websites besucht hat (und nicht tatsächlich eine Software). Mangels Person läge dann aber keine Verletzung eines Persönlichkeitsrechts vor. Da sie diese Besuche außerdem bewusst vorgenommen haben sollen, um die IP‑Adressen‑Weitergabe in die USA auszulösen, hätten sie faktisch auch in die Übermittlung eingewilligt, so dass eben gerade kein datenschutzrechtlicher Verstoß mehr gegeben war, der eine Abmahnung hätte begründen können.«

Die Staatsanwaltschaft Berlin zieht dem Urteil des Landgerichts München die Zähne, mit einer sehr interessanten Begründung. Ich würde nämlich meinen, dass damit zumindest sehr vielen Abmahnbetrügereien ein Riegel vorgeschoben ist. Denn wenn man die nicht automatisieren darf, lohnen sie sich meist nicht.

Vom Wirtschaftswunder zu Wärmehallen

https://alschner-klartext.de/2022/12/12/eine-gruene-agenda-die-absolut-nicht-gruen-ist/

Wir werden ständig dazu verleitet, unsere eigene Spezies, die menschliche Rasse, als die Quelle allen Übels zur betrachten. Ich sage: wir sind es nicht. Die Technokraten und Autoritären wollen uns wie Labor-Ratten behandeln. Es ist an der Zeit, dass wir alle den aufrechten Gang lernen und uns darauf besinnen, wozu wir wirklich fähig sind.

Es hat mit Umweltschutz nicht das Mindeste zu tun – die gigantischen Plastikmüllberge im Zuge der Corona-Pandemie sprechen eine deutliche Sprache. Den Mächtigen ist die Natur vollkommen egal. Was sie hingegen in Wahrheit wollen und tun, ist ein Vernichtungsfeldzug von Superreichen gegen die Menschheit.

Umverteilung nach ganz oben

https://wattsupwiththat.com/2022/10/25/goldman-sachs-jeff-currie-3-8-trillion-of-investment-in-renewables-moved-fossil-fuels-from-82-to-81-of-overall-energy-consumption-in-10-years/

Economist Jeff Currie of Goldman Sachs (Global Head of Commodities Research in the Global Investment Research Division): “Here’s a stat for you, as of January of this year. At the end of last year, overall, fossil fuels represented 81 percent of overall energy consumption. Ten years ago, they were at 82. So though, all of that investment in renewables, you’re talking about 3.8 trillion, let me repeat that $3.8 trillion of investment in renewables moved fossil fuel consumption from 82 to 81 percent, of the overall energy consumption. But you know, given the recent events and what’s happened with the loss of gas and replacing it with coal, that number is likely above 82 … The net of it is clearly we haven’t made any progress.”

Aber, aber, es GAB doch einen Riesenfortschritt. 3,8 Billionen Dollar wurden in die Taschen der Superreichen umgeleitet, die jetzt noch superreicherer sind. Wofür sonst wären wir auf der Welt?

Mogelpackung

https://steadyhq.com/en/realitatsabzweig/posts/c4e426d5-b65f-4873-8e02-ffffca986eb8

Vor einer Weile fiel mir auf, dass der Kapitalismus so richtig kaputt ist. Ich meine damit ausnahmsweise heute mal nicht die ganz offensichtlichen Probleme wie Ausbeutung, ungerechte Verteilung der Wertschöpfung, die Grenzen des Wachstums, dass der Planet ausgereizt und das Klima und die Umwelt kaputt sind usw. usf. Nein, es geht mir heute um etwas viel einfacheres: Selbst im Rahmen des Kernparameters seines eigenen Wertesystems – der möglichst effizienten Ressourcen-Verteilung auf der Basis der Preissignale des Marktes – ist der Kapitalismus völlig kaputt.

Es gibt doch schon lange keinen Kapitalismus mehr. Was wir haben, ist ultrabrutaler Manchester-Kapitalismus für die (99,9%) unten, aber Luxus-Kommunismus (Gewinne privatisieren, Verluste sozialisieren) für die Superreichen. Wenn Sie mich fragen, beklagt Frank Rieger also nur, dass die Kleinen dabei nicht mehr mitspielen wollen und nun die „Rezepte“ der Betrüger an der Spitze kopieren.

Betrüger unter sich

https://www.zerohedge.com/personal-finance/if-you-dont-know-whats-thanksgiving-menu-its-you

If you wanted to embody how the turkeys running things react when confronted with the fact that they voted for Thanksgiving and Christmas, it would be Bankman-Fraud being invited to speak at a New York Times event next week alongside Yellen, President Zelenskiy, and Ben Affleck/Batman. Alleged harems, billions of dollars in client money missing, and public accusations it was used as a personal and political piggy bank? Hey – have a seat alongside the global elite (and Batman) to say sorry and tell us about all the good things you did! Madoff obviously wasn’t available.

Sehen Sie, so einfach ist es, hunderte von Millionen Dollar zu rauben und ungeschoren damit davonzukommen. Man muss nur die Kommunisten großzügig schmieren, dann geschieht einem gar nichts. War ja nur Ihr Geld.

Das Imperium schlägt zurück

https://www.tomshardware.com/features/amd-vs-intel-cpus

If you’re looking for the best CPUs for Gaming or the best workstation CPU, there are only two choices: AMD and Intel. That fact has spawned an almost religious following for both camps, and the resulting AMD vs Intel flamewars make it tricky to get unbiased advice about the best choice for your next processor. But in many cases, the answer is actually very clear. In fact, for most users, it’s now a blowout win in Intel’s favor, as you can see in our CPU Benchmarks Hierarchy.

Mit dem Erscheinen der Top-Modelle des Ryzen 7 eroberte AMD für kurze Zeit die Spitze in der Prozessor-Rangliste, und es sah so aus, als ob der alte Dinosaurier Intel abgehängt sei und seine Innovationskraft verloren hätte. Aber mit Alder Lake und insbesondere mit Raptor Lake gelingt Intel ein eindrucksvolles Comeback und es ist mittlerweile wieder erste Wahl, wo es um CPU-Höchstleistung geht. In Sachen interne Grafik hat zwar AMD immer noch (weit) die Nase vorn, aber das ist allenfalls für Office-PCs wichtig, und dort interessiert die höchste CPU-Leistung ohnehin nicht sonderlich – ein Gamer oder Miner hingegen packt sowieso eine externe Grafikkarte in seinen PC, dem ist die interne Grafik egal.